Navigation überspringenSitemap anzeigen
Florian Fröhlich - Logo

Sondereigentum bei allen Teilen des Gebäude und Grundstücks

Wohn- und Teileigentum wird auch Sondereigentum genannt. Hierzu gehören alle Räume eines Gebäudes, die einer in sich abgeschlossenen Wohnung oder Teileigentum durch die Teilungs­erklärung zugeordnet wurden. Teile des Gebäudes, wie z. B. das Dach oder die Dachrinne, gehören zum Gemeinschaftseigentum.

Die Veränderung der einzelnen Wohnungs- oder Teil­eigentums­rechte ist nur durch eine einstimmige Vereinbarung aller Wohnungs­eigentümer möglich.

Der Wohnungs­eigentümer kann mit seinem Sondereigentum fast wie ein Hauseigentümer verfahren. Er ist verpflichtet, dieses instand zu halten. Die Wohnungs­eigentümer­gemeinschaft ist berechtigt, die Instandhaltungs­pflicht der einzelnen Wohnungs­eigentümer zu überprüfen.

Der Wohnungseigentümer muss das Betreten seiner Eigentumswohnung gestatten, soweit dieses zur Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderlich ist.

Diese allgemeinen Ausführungen können eine einzelfallbezogene Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Sie haben Fragen? Dann nutzen Sie das Online Kontaktformular

Portrait - Florian Fröhlich

Rechtsanwalt Florian Fröhlich

Damm 36, 38100 Braunschweig
Telefon: 0531/ 31 39 28 99
E-Mail:
Fax: 0531/ 31 39 28 98

Telefonische Erreichbarkeit

Mo. & Mi.:
09:30 - 12:30 Uhr 14:30 - 15:30 Uhr
Fr.:
09:30 - 12:30 Uhr
Sowie nach terminlicher Vereinbarung.
Florian Fröhlich
Portrait - Florian Fröhlich

Kontakt

Telefon: 0531/ 31 39 28 99
E-Mail:

Bürozeiten

Mo. & Mi.:
09:30 - 12:30 Uhr 14:30 - 15:30 Uhr
Fr.:
09:30 - 12:30 Uhr
Zum Seitenanfang